Turgenev Gesellschaft Deutschland
Förderkreis russisches Haus e.V. / Тургеневское общество Германии

Russische Literatur bei Tee vom Samowar

Просмотров: 262
Russische Literatur bei Tee vom Samowar

25. April 2017 um 16.30 Uhr,

Kaminzimmer des Atlantic-Parkhotels

Den letzten Dienstag im April, den 25., fett im Kalender anstreichen sollten sich literarisch und historisch Interessierte. An diesem Termin wird im Kaminzimmer des Atlantic-Parkhotels die Präsidentin der Turgenev-Gesellschaft Deutschland, Renate Effern, ab 16.30 Uhr eine gute Stunde "Russische Literatur bei Tee vom Samowar" lesen und interpretieren.

Dabei wird sie bei der ersten Veranstaltung dieser Reihe der Turgenev-Gesellschaft Leben und Werk des renommierten Namensgebers der Gesellschaft, Iwan Sergejewitsch Turgenev, präsentieren. "Dabei habe ich natürlich sehr wohl auch unser 25-jähriges Vereinsbestehen im nächsten Monat im Blick, zu dem wir zwölf Gäste der Turgenev-Gesellschaft Moskau nach deren endgültiger Zusage erwarten dürfen", aber auch, so Renate Effern weiter, "den Fokus auf unserem Alleinstellungsmerkmal, der russischen Literatur eben. Ihr sind und bleiben wir verpflichtet."

Der Literatur werden auch die weiteren Nachmittage - jeweils der letzte Dienstagnachmittag des Monats - gewidmet sein. Dabei werde zuerst Fjodor Michailowitsch Dostojewski seine gebührende Würdigung erfahren, an den Folgenachmittagen, die jeweils der Presse zu entnehmen sein werden, seien Lew Nikolajewitsch Tolstoj, Nikolai Wassiljewitsch Gogol und schließlich Wassili Andrejewitsch Schukowski an der Reihe. Alle am kulturellen wie literarischen Leben der aufstrebenden "Sommerhauptstadt Europas" des 19. Jahrhunderts Interessierten dürfen sich freuen, dies beim Tee aus dem Samowar genießen zu dürfen.

Ein Unkostenbeitrag von fünf Euro wird erhoben.

Foto&Text - Dr. Ludwig Huber (BT 13.04.2017)